Public Policy

Steigender regulatorischer Druck auf Unternehmen

Der regulatorische Druck auf Unternehmen steigt stetig. Oft geschieht das in Form von Gesetzen, immer öfter aber durch Empfehlungen, Richtlinien und Guidelines – nicht nur auf nationaler Ebene: Über 80 % der Wirtschaftsregulierung basiert auf EU-Vorgaben. Unternehmen müssen natürlich alle bestehenden Vorgaben kennen. Für die Führung wirklich erfolgreicher Unternehmen genügt das aber nicht: Auch zukünftige Rechtsentwicklungen müssen rechtzeitig antizipiert werden, um strategisch agieren und die Interessen des Unternehmens effektiv wahren zu können.

Genau dabei unterstützen wir unsere Mandanten. In Kooperation mit dem Public Affairs Consulting-Unternehmen BSH advisors vertreten wir die Interessen unserer Mandanten national - also auf Bundes- und Landesebene - ebenso wie dort, wo die Umwelt- und Wirtschaftsgesetzgebung ihren Ursprung hat: in Brüssel.

Strategische Positionierung und Begleitung von EU-Gesetzgebung

Wir positionieren die Interessen unserer Mandanten gegenüber den EU-Institutionen. Wir organisieren Hintergrundgespräche mit den zuständigen Vertretern der EU-Institutionen und entwickeln mit unseren Mandanten eine Public Policy-Strategie. Zusätzlich erarbeiten wir konkrete Lobbyingmaßnahmen in Abstimmung mit unseren Mandanten und setzen diese um.

Ständige Vertretung in Brüssel

Wir bieten eine ständige, auf die Bedürfnisse unserer Mandanten abgestimmte Interessenvertretung vor Ort in Brüssel und damit eine kurze und effiziente Reaktionszeit bei angedachten Gesetzesänderungen. Mandanten profitieren von unserer Expertise wie auch von unserem exzellenten Netzwerk in die nationalen Institutionen und EU-Institutionen.

Monitoring & Reporting

Wir bieten maßgeschneidertes Monitoring und Reporting über Gesetzgebungsprozesse und sonstige Aktivitäten der EU-Institutionen, inklusive Reaktionen auf nationaler Ebene. Diese Informationen werden auf die Bedürfnisse von Vorständen und Executives angepasst. Wir etablieren damit ein individuelles „Frühwarnsystem“ und können so noch schneller in Public Policy-Maßnahmen einsteigen.

Beratung zu (EU-)Beihilfen

Wir informieren über aktuelle Beihilfeprogramme, maßgeschneidert für die jeweilige Unternehmenssparte bzw das jeweilige Projekt.

Begleitung von (EU-)Verfahren

Wir unterstützen bei länderübergreifenden Verfahren wie umweltrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen und kartellrechtlichen Verfahren oder Vertragsverletzungsverfahren. Unser Ansatz ist auch hier gesamtheitlich: Gemeinsam mit BSH advisors begleiten wir diese Verfahren medial. Wir übernehmen die laufende Vertretung in den großen europäischen Verbänden, zu denen wir ausgezeichnete Verbindungen haben.

Vereinfachung komplexer Ablaufe Einordhung neuer Technologien